[Blogparade] Jahresrückblick mit Buch-Highlights

So ganz ohne Abschluss wollte ich das Jahr 2015 auf dem Blog nicht beenden. Also nutze ich die Blogparade von BuchSaiten, um euch wenigstens ein paar meiner Buch-Highlights zu zeigen. Bitte seht es mir nach, wenn der Beitrag optisch nicht perfekt ist. Das ist mit dem gerade mal etwas über Handflächen großen Tablet nicht so einfach. Aber legen wir los!

BSBP15

 

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, dass mich dann aber positiv überrascht hat?

superhero

Ich hätte auch den Roman Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek von David Whitehouse hier nennen können. Aber zum einen wollte ich ein Buch nehmen, das vielleicht weniger bekannt ist und so mehr Aufmerksamkeit bekommt. Zum anderen waren meine Erwartungen bei Superhero noch geringer. Die vollständige Rezension findet ihr hier. Das Buch hat mich mit seinem ungewöhnlichen Erzählstil überrascht, mit der besonderen Thematik berührt und so am Ende überzeugt. Ich will unbedingt noch mehr von diesem Autor lesen.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

delirium

Auch in dieser Rubrik könnte ich noch ein zweites Buch nennen: Die letzten Tage von Rabbit Heyes, geschrieben von Anna McPartlin. Der Klappentext versprach mir einfach etwas anderes. Die genaue Erklärung findet ihr hier. Aber ich habe ein Faible für Dystopien und von Lauren Olivers Delirium war ich richtig enttäuscht. Weder Schreibstil noch Hauptfigur konnten mich überzeugen. Auch fehlte die Spannung in der Handlung. Die vollständige Rezension gibt’s hier.

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr?

9289_1A_LYX_KAELTE_IN_DIR.IND8

Ich habe 2015 nicht viele Experimente gewagt. Krimis lese ich gerne, daher ist das nicht neu. Aber ich kannte bis zum Sommer noch keinen Roman von Oliver Kern alias Mark Neustädter. Drei Bücher habe ich dieses Jahr von ihm gelesen und ich freue mich schon auf neue Werke. Er ist übrigens auch ein sehr sympathischer Kerl. Ich durfte ihn schon persönlich kennenlernen. Meine Rezensionen zu den Büchern findet ihr hier, hier und hier.

Welches war euer Lieblingscover in diesem Jahr?

daslichtderletztentage

Ich bin kritisch und bezeichne mich selbst als geizig. Zumindest gebe ich mein Geld nicht leichtfertig, sondern sehr bewusst aus. Daher bin ich auch kein Coverkäufer. Aber das von Das Licht der letzten Tage zog mich in der Buchhandlung magisch an. Und dann ist es thematisch ein Endzeit-/Dystopie-Roman, also genau mein Ding. Ich kaufte es, obwohl mir die Leseprobe nicht ganz zusagte, aber eine Blogfreundin empfahl es mir. Tja, nach den ersten etwa 50 Seiten bin ich mit der Geschichte noch nicht warm geworden. Aber ich gebe noch nicht auf. Immerhin schwärmen so viele von dem Buch!

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2016 lesen?

Keine Ahnung. Ich plane nicht, was ich als nächstes lese und schaue mir auch keine Verlagsvorschauen an. Ich würde es eh nicht schaffen, alles zu lesen, was ich wollte. Wer weiß schon, was das nächste Jahr bringt? Ich lasse mich gerne von den Autoren und Verlagen überraschen.

 

Das waren meine Buch-Highlights im Jahr 2015. Insgesamt habe ich 30 Bücher gelesen. Mindestens 3 habe ich noch angelesen. Das macht circa 2 1/2 Bücher im Monat. Dafür, dass mein Jahr 2015 recht turbulent war, bin ich sehr zufrieden. Hauptsache es wird gelesen!

Euch wünsche ich einen guten Rutsch ins nächste Jahr! 

Schreibe einen Kommentar