[Gelesen] Guillaume Musso–Weil ich dich liebe

Obwohl mich Nachricht von dir ja nicht so wirklich abholen konnte, wollte ich doch noch einmal einen anderen Musso-Roman versuchen. Also meldete ich mich bei einer Wanderbuchliste auf lovelybooks.
Der Roman ist nicht wirklich dick, ich habe ihn auf zwei Zugfahrten á 3 Stunden durchgelesen.

Verlag: Aufbau Verlag
Seiten: 281
Preis: ca. 10 Euro

Genre: Krimi, Drama

INHALT Nach dem Verschwinden ihrer kleinen Tochter zerbricht das Leben von Mark und Nicole. Die 15-jährige Evie überfällt mitten auf der Straße den Psychologen Connor McCoy, weil sie verzweifelt und heimatlos durch New York irrt. Die Milliardärstochter Alyson sorgte Jahre lang für Schlagzeilen, jetzt hat sie ihr Leben satt und möchte einfach nur noch aussteigen. Mark, Evie und Alyson treffen sich auf einem Flug nach New York und schon bald knüpfen sich verschiedene Verbindungen zwischen ihnen…
MEINE ERWARTUNGEN Ich hoffte, dass das Genre des Buches diesmal einfacher zu fassen wäre. Ich wünschte mir eine schöne Liebesgeschichte, ein Drama, etwas zum Fallen lassen.
MEINE EINDRÜCKE Das erste Kapitel beginnt sehr spannend und endet mit einem Cliffhanger. Danach springt die Geschichte zu einem anderen Charakter an einen anderen Ort.
Und damit sind wir schon mitten drin in der Geschichte. Nach und nach werden die verschiedenen Figuren eingeführt, ein Blick in ihr Leben gewährt. Jede Figur scheint ein düsteres Geheimnis aus der Vergangenheit mit sich zu tragen. Der Leser ahnt bald, dass diese verschiedenen Schicksale irgendwie miteinander verbunden sein müssen. Aber wie? Näher gehe ich nicht auf die Handlung ein, da ich sonst zuviel vorwegnehme.
Die Handlung vollzieht sich auf mehreren Ebenen. In der Gegenwart treffen die drei Hauptfiguren aufeinander und lernen sich kennen. Dann gibt es noch verschiedene Vergangenheitsebenen, für jede Figur eine. Musso springt in seiner Erzählung also immer wieder vor und zurück. Für mich war es stellenweise wirklich schwierig, den roten Faden in der Geschichte festzuhalten. Obwohl die Rahmenhandlung wirklich interessant und spannend war, verlor sich diese Spannung für mich aufgrund der vielen Sprünge. Schon bald zog sich der Roman trotz seiner wenigen Seiten ein wenig in die Länge.
Eigentlich liest man hier so etwas wie ein Drehbuch. Die Beschreibung sind gerade so ausführlich, dass man sich die Szenerie wage vorstellen kann. Die Charaktere werden auch nur soweit eingeführt, wie es für die Handlung notwendig ist. Eine wirkliche Tiefe hatten sie in meinen Augen leider nicht. Das verwundert mich auch nicht, denn drei bis fünf ausgefeilte Personen in einem Roman zu präsentieren, die alle eine wichtige Rolle spielen, das würde die Geschichte schnell überfrachten.
Das Augenmerk liegt also auf der übergeordneten Handlung, für die die Figuren wie Marionetten sind: vom Schicksal übel mitgespielt, werden sie nun durch das Leben gezogen. Musso will mit seinem Roman eine bestimmte Botschaft vermitteln, weswegen Weil ich dich liebe mehr wie eine große Parabel als wie ein schönes Drama wirkte.
So zeichnet sich Weil ich dich liebe eindeutig durch den Sprachstil und den Aufbau der Geschichte aus. Die Art wie hier die Handlung abgerollt wird, ist wirklich kunstvoll. Aber mir steigerte sie nicht den Lesegenuss, da ich mich in die Geschichte Fallen lassen wollte. Doch der Leser ist gezwungen immer aufmerksam mitzulesen und mitzudenken.
FAZIT Guillaume Musso versteht es seine interessanten Geschichten kunstvoll zu verschachteln. Leider bleibt für mich dabei die Intensität der Figuren auf der Strecke. Die vielen Zeitsprünge erschweren zudem das Verfolgen des roten Fadens. So wirkte der Roman trotz seiner wenigen Seiten auf mich schleppend und träge, die Spannung vom Beginn ging schnell verloren.
Man sollte definitiv Freund von solchen Schachtel-Geschichten sein. Das ist das wirklich Faszinierende an Mussos Romanen. Große Gefühle oder besonders schön gezeichnete Figuren bekommt man damit aber nicht mehr.
So konnte Weil ich dich liebe meine Erwartungen natürlich nicht erfüllen, weswegen er eine sehr persönliche, leider nur mittelmäßige Bewertung bekommt.

Was fasziniert euch an Musso? Warum lest ihr ihn gerne?

One comment

Schreibe einen Kommentar