[Gelesen] Nancy Grossman – Draußen wartet die Welt

Statt eines Wochenrückblicks hole ich heute eine Rezension nach, die ich doch tatsächlich vergessen habe. Nächste Woche kommt dann der Rückblick wie gewohnt.

draussenwartetdiewelt_thumb-25255B1-25255D

Verlag: cbj Taschenbuch

Autorin: Nancy Grossman

Übersetzerin: Doris Hummel

Seiten: 444

Preis: 8,99 Euro

Genre/Thema: Jugendroman, Erwachsen werden, fremde Kulturen

INHALT Eliza wächst in einer Gemeinde der Amish auf. Doch schon immer reizte sie die fremde Welt da draußen. Als sie 16 Jahre alt wird, erhält sie die Gelegenheit, genau diese kennenzulernen. Doch was erst so bunt und voller Möglichkeiten scheint, wird für das Mädchen schnell zur Herausforderung.

MEINE ERWARTUNGEN Ich hatte viel Gutes über den Roman gelesen und wurde neugierig. Als ich mit dem Lesen begann, machte ich mir keine genauen Vorstellungen, was mich erwartet.

MEINE EINDRÜCKE Die Geschichte steigt schnell ein und ist von Anfang an interessant. Denn obwohl ich hin und wieder etwas von den Amish gehört hatte, kannte ich nur wenig Details über das Leben dieser Menschen. Diese Details liefert Nancy Grossman. Ohne Wertung schildert sie das Leben von Eliza.

Eliza selbst ist ein neugieriges, aufgewecktes Mädchen, das sich schwer tut, dem sehr behüteten Amish-Leben hinzugeben. Als sie 16 wird, erhält sie im Rahmen ihres Rumspringas die Möglichkeit, die moderne Welt kennenzulernen. Rumspringa ist bei den Amish, die Zeit, in der sich die Jugendlichen „austoben“ dürfen, bevor sie sich bewusst für oder gegen das Leben als Amish entscheiden.

Der Autorin gelingt es gut, beide Welten aus der Sicht von Eliza darzustellen. Ihre Erlebnisse und Gefühle wirken authentisch. Es war interessant, ihrer Geschichte zu folgen und ich konnte zu jeder Zeit mitfühlen. Besonders der Ausgang der Handlung war passend.

FAZIT Der Autorin ist es auf unterhaltsame Weise gelungen, die Welt der Amish den Lesern näher zu bringen und die Schwierigkeiten, mit denen Amish-Jugendliche umzugehen haben, glaubhaft darzustellen. Es gibt nichts zu kritisieren.

5Eulen Andere Rezensionen: Riiinchens Bücherwelt | Bookwives

One comment

  1. Hanne says:

    Hallo Melissa,
    habe deine Lesemeinung gelesen und es ist genauso wie du schreibst, den Einblick in das Leben der Amish war wirklich sehr interessant. Obwohl ich schon etliches darüber in TV gesehen hatte, ist die Geschichte sehr authentisch bzw. die Charaktere.
    Liebe Grüße Hanne

Schreib einen Kommentar