[Gesehen] Tim und Struppi und das Geheimnis der Einhorn

Diesen Film wollte ich schon sehen, als in die Kinos kam. Aber irgendwie habe ich es verpasst. Interessant fand ich ihn deshalb, weil er so toll animiert ist. Ich verlinke euch mal einen Trailer, damit ihr einen Eindruck davon bekommt.

Nun hatte mein Freund mir angeboten, den Film zu besorgen und so haben wir uns einen gemütlichen Filmabend gemacht.
MEINE ERWARTUNGEN Ich hatte keine großen Erwartungen. Ich gebe zu, dass ich Animationsfilme sehr gerne mag und mich immer auf sie freue. Je nach Story sind meine Wünsche, gut unterhalten zu werden, entsprechend hoch. Diesmal hoffte ich auf gute Action, Abenteuer und ein wenig Humor.
MEINE EINDRÜCKE Wie erwartet, war ich vor allem von der Technik, also den visuellen Darstellungen sehr beeindruckt. Mein Freund ist 3D-Artist und stimmte mir zu: die Animation ist wirklich spitze!
Der Plot ist sehr klassisch aufgebaut und bietet eigentlich wenig Neues. Trotz ist es spannend, Tim und Struppi zu folgen und gemeinsam mit ihnen die Rätsel zu lösen. Gewürzt wird dies alles durch einen feinen Humor, so dass der Film auch für Kinder nicht zu gruselig oder spannend wird. Besonders toll ist die Figur des Kapitän Haddock: amüsant, schrullig und absolut loyal zu Tim. Aber auch die Zwillingsdetektive Schulze und Schultze sind immer wieder für eine Überraschung gut und erwärmen die Zuschauerherzen mit ihrer Tollpatschigkeit.
Die Handlung selbst ist wie zu erwarten spannend, voller Abenteuer und rasant. Eine Verschnaufpause gibt es selten und dennoch hat der Film kleine Längen. Das liegt aber sicherlich daran, dass die Originalcomics doch eher auf ein jüngeres Publikum abzielen als ich es bin.
FAZIT Ein rundum gelungener Abenteuerfilm. Besonders die Optik ist genial, aber auch die Figuren bestehen durch Herzlichkeit und Humor. Für mich kein Kino-Muss, aber ein tolles Popcornkino für zu Hause!

…und eine halbe Eule!

Schreibe einen Kommentar