[Montagsfrage] Romanverfilmungen

Nina hat mal wieder eine schöne Frage gestellt, die ich auch beantworten kann. Dann mal los!
montagsfrage_banner_neu

Welche Romanverfilmungen haben Dir in der letzten Zeit
besonders gut gefallen?

Momentan kommen gerade im Jugendbereich ja immer mehr Romanverfilmungen heraus. Ich finde das grundsätzlich sehr gut. Schließlich ist das der Ursprung des Spielfilms und warum etwas selbst schreiben, wenn es eine gute Vorlage gibt?

Da ich derzeit sehr wenig ins Kino gehe, muss ich weit zurückgreifen.Mir gefallen nach wie vor besonders gut, die Verfilmungen von Die Tribute von Panem. Denn dort, wo die Bücher für mich schwächeln, setzen die Filme an, und damit wird beides zusammen ein gelungenes Gesamtkunstwerk. Abgesehen davon mag ich Jennifer Lawrence wirklich sehr gerne.

Bei vielen anderen Verfilmungen, die ich gesehen habe, kann ich nicht beurteilen, ob sie mir im Vergleich zum Buch gefallen. Rubinrot oder Life of Pi zum Beispiel habe ich gesehen, aber nie gelesen. Andererseits finde ich sowieso, dass ein Vergleich nur in sehr begrenztem Maße möglich ist.

Aber schon merkwürdig, dass ich unter dem Claim “Besonders gut”, nur ein Beispiel nennen kann. Die anderen (Divergent, Chroniken der Unterwelt, Kleine Schiffe) sind nicht schlecht, bieten mal mehr oder weniger gute Unterhaltung, aber sie sind eben nicht besonders gut.

Demnächst möchte ich noch Maze Runner sehen, obwohl ich da die Vorlage auch nicht kenne. Ich in meiner Unwissenheit dachte ja, dass das Verfilmung zu Das Labyrinth erwacht sei…

Schreibe einen Kommentar